Sie sind hier: Schulzweige / Allgemeinbildender Zweig mit Leistungssport-Profil / News / Archiv 2015/2016
Sonntag, 15.09.2019

FÜNF MEDAILLEN BEI DEN SÜDDEUTSCHEN SCHWIMMMEISTERSCHAFTEN ÜBER DIE LANGEN STRECKEN

(02. März 2016) Bei den am vergangenen Wochenende in Offenbach ausgetragenen Süddeutschen Schwimmmeisterschaften über die langen Strecken erzielten unsere GaR-Schüler/innen fünf Medaillen.

Süddeutsche Meisterinnen wurden Luisa Winkler (Jahrgang 1998) über 800m Freistil in 09:10,01min und Celine Rieder (Jahrgang 2001) über 1500m Freistil in 16:55,97min.

Anabel Ivanov (Jahrgang 1999) und Nick Werner (Jahrgang 2001) wurden über 800m Freistil in 09:17,44min bzw. 1500m Freistil in 17:07,33min Süddeutsche Vizemeister.

Cedric Schmitt (Jahrgang 2001) konnte über 1500m Freistil in 17:20,92min die Bronzemedaille gewinnen.

Top-acht Platzierungen gingen an Luisa Winkler (5. Platz, 400m Lagen in 05:17,28min. ), Nick Werner (6. Platz, 400m Lagen in 05:02,50min, 2001) und Cedric Schmitt (8. Platz, 400m Lagen in 05:05,44min.).

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Schwimmtalenten herzlich zu den sehr guten Ergebnissen.

 

 

ABIGAIL ADJEI ERFOLGREICH BEIM HALLEN-LÄNDERKAMPF IN PADUA/ITALIEN

Abigail Adjei

(29. Februar 2016) Bei dem am vergangenen Wochenende in Padua/Italien ausgetragenem Hallen-Länderkampf zwischen Italien, Frankreich und Deutschland zeigte die GaR-Schülerin Abigail Adjei (LG LAZ Saar 05 Sbr.) eine gute Leistung.

Die frisch gebackene zweifache deutsche Jugendmeisterin von Dortmund konnte sich im fünften Versuch im Weitsprung mit einer Weite von 6,14m über einen ausgezeichneten zweiten Platz freuen.

Darüber hinaus belegte sie über 60m Hürden mit Zeiten von 8,61 Sek. und 8,71 Sek. die Ränge vier und fünf.

Die Schulgemeinschaft gratuliert Abigail zu diesen ausgezeichneten Ergebnissen.

 

 

ABIGAIL ADJEI MIT DOPPELSIEG BEI DEN DEUTSCHEN JUGEND-HALLENMEISTERSCHAFTEN IN DORTMUND

Abigail Adjei
Tomas Schlegel
Celina Schweizer mit Mara Thommes
 

(22. Februar 2016) Bei den am vergangenen Wochenende  in Dortmund ausgetragenen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften erzielten unsere GaR-Schüler/innen hervorragende Leistungen.

Vor allem Abigail Adjei (LG LAZ Saar 05 Saarbrücken) konnte mit einem Doppelsieg glänzen. Nachdem sie bereits am Samstag die 60m Hürden mit deutscher Jahresbestzeit von 8,43 Sek. gewinnen konnte, holte sie sich auch am Sonntag den Titel im Weitsprung mit einer Weite von 6,31 m. Damit hat sie sich für den Hallen-Länderkampf am kommenden Wochenende in Padua/Italien qualifiziert.

Eine sehr gute Platzierung erreichte Mehrkämpfer Tomas Schlegel (TuS Neunkirchen) im Speerwurf der U18, wo er sich mit einer Weite von 57,46 m die Bronzemedaille erwarf.

Eine gleichfalls tolle Leistung vollbrachte Celina Schweizer (LA Team Saar) im 60m Hürden Sprint der U20. Obwohl sie noch der jüngeren Altersklasse angehört, kämpfte sie sich bis ins Finale vor und erlief sich hier mit einer Zeit von 8,78 Sek. einen ausgezeichneten 5. Platz

Im Hammerwurf belegte Ken Hoffmann (LV Merzig) mit einer Weite von 51,23 m den neunten Rang.

Mara Thommes (LA Team Saar) erreichte über 60 m Hürden mit neuer Bestzeit von 8,78 Sek. den Zwischenlauf, konnte hier aber nicht mehr ganz an ihr Vorlaufergebnis anknüpfen und verpasste somit in 8,97 Sek.  leider den Endlauf.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Leichtathletik-Talenten zu diesen ausgezeichneten Ergebnissen und Platzierungen.

 

 

SIMON WANG GEWINNT 2 MEDAILLEN BEI DEN DEUTSCHEN JUGENDMEISTERSCHAFTEN IM BADMINTON

Simon Wang
Ann-Kathrin Hippchen

(22. Februar 2016) Vom 12. bis 13. Februar standen für Simon Wang, Matthias Petry, Ann-Katrin Hippchen und Alisa Rebmann die Deutsche Meisterschaft (DM) 2016 in Gera an.

Simon ging in seiner Spezialdisziplin, dem Jungeneinzel, sowie im Jugendoppel mit David Peng in der Altersklasse U19 an den Start. Die Vorrundenspiele verliefen für ihn gut und er erreichte jeweils das Halbfinale. Im Einzel war jedoch an dieser Stelle Schluss, er unterlag seinem Gegner Samuel Hsiao am Ende in drei hart umkämpften Sätzen. Am Ende wurde Simon Dritter und gewann somit die Bronzemedaille. Im Finale stehen konnte er dafür aber im Doppel, nachdem Simon und sein Partner über die an Platz eins gesetzte Paarung in zwei knappen Sätzen im Halbfinale siegten. Im Endspiel waren ihre Gegner jedoch zu stark, sie verloren mit 15:21 und 15:21 und sicherten sich Silber.


Matthias Petry startet in der U17 ebenfalls im Jungeneinzel und im Jungendoppel mit Marcel Krafft. In beiden Disziplinen musste er sich jedoch seinen Gegnern jeweils deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Bei Alisa Rebmann verlief es nicht anders. Sie verlor ihr Mädcheneinzel in derselben Altersklasse mit 19:21 und 25:27 denkbar knapp.

Ann-Katrin spielte sowohl Einzel, Doppel als auch Mixed bei der DM. Im Mädcheneinzel unterlag sie ihrer Gegnerin aus Bayern in drei Sätzen und im Mixed mit Teamkollege Jonas Scheller  verlor sie gegen die an vier gesetzte Paarung  Jiang/Fischer mit 18:21 und 16:21. Das Mädchendoppel verlief nicht anders, Hippchen spielte mit Vereinskollegin Christine Gao gegen das an Setzplatz zwei stehende Doppel mit 21:14 und 21:10 aus gegnerischer Sicht.

GaR-Neuzugang Bjarne Geiss wurde im U19-Herrendoppel Deutscher Jugendmeister. Im Mixed konnte er die Bronzemedaille gewinnen.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Badmintontalenten herzlich zu diesen guten Ergebnissen.

 

 

 

FRANCINE PHILIPP GEWINNT BRONZE BEI DER U18-DM IM MEHRKAMPF; VALENTIN MOLL IST SÜDDEUTSCHER MEISTER

Francine Philipp (re.) bei der Siegerehrung im Fünfkampf (Foto: Iris Hensel).
Gianluca Stefania sprintet zu Bronze über 60m
Celina Schweizer (2 v.l) und Hanna Schopper (3. v.l.) bei der Siegerehrung 60m Hürden
Valentin Moll gewinnt Gold im Kugelstoßen

(01. Februar 2016) Bei den am vergangenen Wochenende in Hamburg ausgetragenen deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften  glänzte Francine Philipp aus der 10s1 mit einem dritten Platz im Fünfkampf, den sie sich mit einem famosen 800m-Lauf zum Abschluss des Wettkampfes knapp erkämpfte. Tomas Schlegel erreichte im Siebenkampf der U18 den 8. Platz.
Parallel dazu gingen in Sindelfingen insgesamt 13 Rotenbühl-Talente bei den Süddeutschen Meisterschaften an den Start. Herausragend war dabei der Meistertitel von Valentin Moll (9s) im Kugelstoßen mit 16,51m. Celina Schweizer (10s1) musste sich im 60m-Hürdensprint in 8,56 Sek. knapp einer Athletin aus BaWü geschlagen geben. Im 60m Sprint holte sich Gianluca Stefania (10s1) ebenso Bronze wie sein Klassenkamerad James Maguire über 1500m, der zudem über 800m Rang 4 belegte. Weitere gute Platzierungen erzielten Hanna Schopper über 60m Hürden auf Rang 4, Lea Rink, Saskia Woidy und Anna Rausch in der 4x200m-Staffel auf Rang 5, sowie Abigail Adjei über 60m Hürden bei den Frauen auf Rang 6.
Die Schulgemeinschaft gratuliert den Leichtathletik-Talenten zu ihren ausgezeichneten Leistungen und Platzierungen.

GaR SCHÜLER/INNEN GEWINNEN SECHS MEDAILLEN BEI SÜDWESTDEUTSCHEN BADMINTONMEISTERSCHAFTEN 2016

Matthias Petry
Ann-Kathrin Hippchen

(20. Januar 2016) Bei den am 16./17. Januar 2016 in Bad Marienberg ausgetragenen Südwestdeutschen Badmintonmeisterschaften erzielten unsere GaR-Badmintontalente gute Leistungen.

Ann-Kathrin Hippchen wurde sowohl im Einzel als auch im Doppel Südwestdeutsche Vizemeisterin. Im Mixed Team belegte sie den dritten Rang.

Ebenfalls Südwestdeutscher Vizemeister wurde Matthias Petry im Einzel. Im Doppel belegte er den dritten Rang.

Im Einzel belegte Alisa Rebmann den dritten Rang, Yanush Wendland wurde Fünfter.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Badmintontalenten zu diesen hervorragenden Leistungen.

 

 

GUTE ERGEBNISSE BEI DEN SLB-HALLENMEISTERSCHAFTEN 2016

Mara Thommes, Celina Schweizer, Francine Philipp und Abigail Adjei (v.l.n.r.) am Start zum 60m-Finale
Alexander Jung

(18. Januar 2016) Bei den am 17. Januar 2016 ausgetragenen SLB- Hallenmeisterschaften an der Hermann-Neuberger Sportschule erzielten unsere GaR-Leichtathletiktalente sehr gute Ergebnisse.

Hallen-Saarlandmeister in der männlichen Jugend U20 wurden Nico Eiden (LG LAZ Saar 05 Sbr.) über 400m in 52,18 Sek., James Maguire (LC Rehlingen) über 800m in 1:59,68 min, Alexander Jung (LC Rehlingen) im Stabhochsprung mit einer Höhe von 4,50m und Valentin Moll (LG LAZ Saar 05 Sbr.) im Kugelstoßen mit einer Weite von 14,75m.

Hallen-Saarlandmeisterinnen in der weiblichen Jugend U20 wurden Abigail Adjei (LG LAZ Saar 05 Sbr.) über 60m in 7,70 Sek., 60m Hürden in 8,57 Sek. sowie im Weitsprung mit einer Weite von 5,86m, Francine Philipp (LC Rehlingen) im Hochsprung mit einer Höhe von 1,67m, Anna Schlegel (TuS Neunkirchen) im Kugelstoßen mit einer Weite von 11,42m und die 4x200m Staffel der LG LAZ Saar 05 Saarbrücken mit u.a. Anna Rausch und Abigail Adjei.

In der männlichen Jugend U20 belegten Tomas Schlegel (TuS Neunkirchen) im Hochsprung mit einer Höhe von 1,78m und im Kugelstoßen mit einer Weite von 13,75m, die 4x200m Staffel der LG LAZ Saar 05 Saarbrücken mit Gianluca Stefania, Eric Espin und Nico Eiden in 1:37,63 min und Alexander Jung (LC Rehlingen) im Hochsprung mit einer Höhe von 1,70m den zweiten Platz.

In der weiblichen Jugend U20 belegten Celina Schweizer (LA Team Saar) über 60m in 7,78 Sek. und 60m Hürden in 8,69 Sek., Anna Rausch (LG LAZ Saar 05 Sbr.) über 200m in 26,67 Sek., die 4x200m Staffel des LA Team Saar mit Mara Thommes und Svenja Jakobs in 1:46,79 min., Mona Bickelmann (LC Rehlingen) im Hochsprung mit einer Höhe von 1,45m und Francine Philipp (LC Rehlingen) im Weitsprung mit einer Weite von 5,62m den zweiten Platz.

Louisa Flachsland (SC Friedrichsthal) wurde über 300m der weiblichen Jugend U16 in 42,64 Sek. Zweite.

Dritte Plätze belegten Gianluca Stefania (LG LAZ Saar 05 Sbr.) über 60m in 7,08 Sek., Annes Musa (LA Team Saar) im Stabhochsprung über 3,20m, Alexander Jung (LC Rehlingen) im Weitsprung mit einer Weite von 6,02m, Francine Philipp (LC Rehlingen) über 60m in 7,80 Sek., Isabelle Steffen (LG LAZ Saar 05 Sbr.) über 800m in 2:21.40 Min.  und Mara Thommes (LA Team Saar) über 60m Hürden in 9,00 Sek.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den GaR Leichtathletiktalenten zu den hervorragenden Leistungen.

 

 

 

 

 

 

GUTER SAISONAUFTAKT FÜR UNSERE GAR-LEICHTATHLETIKTALENTE

Mehrkämpferin Francine Philipp (LC Rehlingen) erzielte vier Bestleistungen

(11. Jan. 2016) Bei dem am 10. Januar 2016 ausgetragenem SLB-Hallenwettkampf an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken erzielten unsere GaR-Leichtathletiktalente sehr gute Ergebnisse. Vor allem Celina Schweizer (LA Team Saar), Valentin Moll (LG LAZ Saar 05 Saarbrücken) und Alexander Jung (LC Rehlingen) erzielten Leistungen auf bundesdeutschem Top-Niveau.

Celina Schweizer (LA Team Saar) sprintete über die 60m Hürden in 8,52 Sek. ins Ziel und führt in ihrer Altersklasse U18 die DLV Hallenbestenliste an.

Valentin Moll (LG LAZ Saar 05 Sbr.) stieß die 5kg schwere Kugel 16,93 m weit und ist unter den Top 3 in der Deutschen Bestenliste.

Ebenfalls unter den besten drei in Deutschland liegt Alexander Jung (LC Rehlingen), der im Stabhochsprung eine Höhe von 4,50m überspringen konnte.

Darüber hinaus gab es zahlreiche Siege und vordere Platziereungen. Abigail Adjei (LG LAZ Saar 05 Saarbrücken) siegte über 200m in 24,95 Sek. in der weiblichen Jugend U20 und erzielte im 60m-Sprint mit 7,68 Sek. die beste Vorlaufzeit. Paula Fischer (LG LAZ Saar 05 Saarbrücken) gewann im Stabhochsprung mit 2,50m in der weiblichen Jugend U18, Carola Lorang (LC Rehlingen) über 60m Hürden in 9,27 Sek. in der weiblichen Jugend U16, Francine Philipp (LC Rehlingen) im Weitsprung mit 5,55m bei den Frauen, Celina Schweizer (LA Team Saar) über 60m in 7,82 Sek. in der weiblichen Jugend U18, Gianluca Stefania (LG LAZ Saar 05 Saarbrücken) über 60m in 7,14 Sek. in der männlichen Jugend U18, Mara Thommes (LA Team Saar) über 60m Hürden in 9,04 Sek. in der weiblichen Jugend U20 sowie Saskia Woidy (LA Team Saar) über 60m in 8,11 Sek.  sowie im Weitsprung mit 5,29m in der weiblichen Jugend U16.

Sehr gute Ergebnisse erzielten auch Mehrkämpfer Tomas Schlegel (TuS Neunkirchen) in der männlichen Jugend U18 im Kugelstoßen mit 15,27m bzw. im Hürdensprint mit 7,77 Sek. sowie Louisa Flachsland als Zweite im Weitsprung (5,20m) und Dritte im Hürdensprint (9m68 Sek.) in der weiblichen U-16.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den jungen Leichtahletiktalenten zu den hervorragenden Leistungen und wünscht viel Erfolg bei den weiteren Wettkämpfen.

 

 

ELF SCHÜLER/INNEN NEU IM BUNDESKADER

Athlet/in Sportart Kaderzugehörigkeit
Tim Schaller Handball D/C
Kian Schwarzer Handball D/C
Celina Schweizer Leichtathletik C
Celine Rieder Schwimmen C
Jakob Breinlinger Triathlon D/C
Tim Hellwig Triathlon D/C
Paul Weindl Triathlon D/C
Nick Ziegler Triathlon D/C
Luca Ehrmantraut Geräteturnen B
Lara Hinsberger Geräteturnen D/C
Sarah Müller Tennis D/C

BEIDE TISCHTENNIS-MANNSCHAFTEN FÜR BERLIN QUALIFIZIERT

(11. Dez. 2015) Beim Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia - Tischtennis setzten sich in der Wettkampfklasse III ssowohl die Mädchen als auch die Jungs souverän durch und lösten somit das Ticket für das Bundesfinale im kommenden Frühjahr.
Die Mädchenmannschaft, in der Aufstellung Karina Gefele, Sarah Badalouf, Aiva Schmitz, Sarah Müller, Laura Dick und Emily Nickel (Elena Bur fehlte leider krankheitsbedingt), gewann im Finale gegen die Gemeinschaftsschule aus Theley mit 5:0.
Die Jungs standen dem in Nichts nach und besiegten die Spieler der Gemeinschaftsschule am Warndtwald ebenfalls mit 5:0. Wir gratulieren der Mannschaft mit Aleksandar Grujic, Marius Engel, Etienne Opdenplatz, Julian Gimler, Dennis Moron, Fahed Hajieh und Jacob Kettschau und wünschen den Mädchen und den Jungs viel Erfolg in Berlin.


MÜHLLEITNER UND HÜTHER BEI SCHWIMM-EM IN ISRAEL

(4. Dez. 2015) Bei den in Israel ausgetragenen Kurzbahneuropameisterschaften im Schwimmen glänzte insbesondere der angehende Abiturient Henning Mühlleitner über seine Paradestrecken 400 und 1500m Freistil. Während er über 400m in neuer Bestzeit von 3:45,04 Min. Rang 16 belegte, steigerte er über 1500m Kraul den deutschen Altersklassenrekord auf 14:49,89 Min. und wurde hier Elfter. Marlene Hüther kam über 100m Lagen in 1:02,28 Min. auf Rang 24. Über 200m Freistil belegte Sie in 1:57,75 Min. Rang 15.
Die Schulgemeinschaft gratuliert den beiden Schwimmtalenten zu diesen starken Leistungen.

 

 

SARAH MÜLLER HOLT BRONZE

(30. Nov. 2015) Bei den vom 27.-29. November in Essen ausgetragenen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften überzeugte Sarah Müller vom TuS Neunkirchen in der U12 mit dem dritten Platz im Einzel. Noel Hartzheim und Julian Müller (beide TC Rotenbühl) belegten bei der U16 Rang fünf im Doppel.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Tennistalenten zu diesen hervorragenden Leistungen.

SPARKASSE SAARBRÜCKEN ÜBERREICHT FÖRDERSCHECK AN DIE ELITESCHULE DES SPORTS UND ZEICHNET ETIENNE KINSINGER ALS SPORT-ELITESCHÜLER DES JAHRES AUS

(27. November 2015) Seit 1997 unterstützt die Sparkassen-Finanzgruppe als exklusiver Partner des Deutschen Olympischen Sportbundes bundesweit alle Eliteschulen des Sports mit einem jährlichen Förderscheck und zeichnet seit einigen Jahren auch den/die Eliteschüler/in des Sports aus. Das Gymnasium am Rotenbühl gehört seit dem Jahre 2005 zu den mittlerweile 43 bundesdeutschen Eliteschulen des Sports.

In ihrer Begrüßungsrede hob Schulleiterin Jutta Bost die Bedeutung der Sparkassenförderung für den Auf- und Ausbau des hiesigen Sportzweigs hervor:
“Die  Unterstützung der Sparkasse Saarbrücken ist eine wichtige Säule für die kontinuierliche  Verbesserung der Rahmenbedingungen zur weiteren Leistungs-entwicklung unserer Sporttalente. Ohne diese Förderung wären die vielfältigen Unter-stützungsleistungen der Sportschüler/innen nur schwer zu realisieren.“ Herr Uwe Johmann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Saarbrücken, betonte in seiner Ansprache das große gesellschaftliche Engagement der Sparkassen, zu dem auch die Förderung der Eliteschulen des Sports gehört.

Gemeinsam mit Herrn Dr. Sebastian Brückner vom OSP Rheinland-Pfalz/Saarland überreichten Herr Johmann und Frau Bost an neun Schülerinnen und Schüler, die in den letzten Monaten die erstmalige Aufnahme in einen Bundeskader geschafft haben, sogenannte Starterkits der Sparkasse Saarbrücken.

Name

Vorname

Klasse

Sportart/Disziplin

Kader

1.       Schaller

Tim

11 Str.

Handball

D/C

2.       Schwarzer

Kian

10s1

Handball

D/C

3.       Schweizer

Celina

10s1

Leichtathletik

C

4.       Rieder

Celine

9s

Schwimmen

C

5.       Müller

Sarah

6s1

Tennis

D/C

6.       Breinlinger

Jakob

9s

Triathlon

D/C

7.       Hellwig

Tim

11 Str.

Triathlon

D/C

8.       Weindl

Paul

10s1

Triathlon

D/C

9.       Ziegler

Nick

10b2

Triathlon

D/C

 

Die Auszeichnung als Sport-Eliteschüler des Jahres erhielt der angehende Abiturient Etienne Kinsinger. Er wurde in diesem Jahr Deutscher Juniorenmeister im Ringen, griech.-röm. Stil, sowie 5. bei den U23-Weltmeisterschaften in Brasilien. Er engagiert sich zudem als DRB-Jugendsprecher und SRV-Pressereferent ehrenamtlich für den Spitzen- und Landesverband.

Zum Abschluss überreichte Herr Johmann den jährlichen Förderscheck der Sparkassen-Finanzgruppe in Höhe von 7000,- € an Schulleiterin Jutta Bost. 

MARLENE HÜTHER GEWINNT GOLD BEI DEUTSCHEN KURZBAHNMEISTERSCHAFTEN IN WUPPERTAL UND QUALIFIZIERT SICH FÜR DIE EM

(20. Nov. 2015) Die vom 19.-22. November in Wuppertal ausgetragenen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften verliefen für unsere GaR-Schwimmer/innen sehr erfolgreich.

Marlene Hüther aus der 12s holte sich in der 4x50m Mixed Staffel zusammen mit C. Fildebrandt, T. Pallmann und A. Bruhn die Goldmedaille. Über 200m Freistil wurde sie mit EM-Norm von 1:56,85 Min. Zweite. Mit Platz 5 über 100m Lagen und in der 4x50m Freistilstaffel, Rang 6 über 400m Freistil und 400m Lagen, Rang 7 über 100m Freistil und Rang 8 mit der 4x50m Lagenstaffel erreichte sie sechs weitere Male den Endlauf.

Henning Mühlleitner konnte über 1500m Freistil der Männer die Bronzemedaille gewinnen. Außerdem kam er über 800m Freistil auf Rang 4. Bronze mit der 4x50m Freistilstaffel gewannen Jonathan Berneburg und Nico Perner, die auch beide mit der 4x50m Lagenstaffel Rang 5 belegten. 

Daniel Kober  belegte über 800m Freistil Rang 5 und über 1500m Freistil Rang 7. Anabel Ivanov  kam als Mitglied der 4x50m Freistilstaffel auf den 5. Platz und Vanessa Dehaut belegte mit der 4x50m Lagenstaffel Rang 8.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Schwimmtalenten zu diesen ausgezeichneten Ergebnissen.

BILDUNGSMINISTERIUM EHRT ERFOLGREICHE JTFO-TALENTE

Staatssekretärin Andrea Becker (re.) ehrte im Beisein von Schulleiterin Jutta Bost (li.) die erfolgreichen SchülerInnen beim Bundesfinale "JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA"

(09. Nov. 2015) Auf Einladung von Bildungsminister Ulrich Commercon nahmen am Freitag, dem 6. November, alle Medaillengewinner des diesjährigen Herbstfinales "JUGEND TRINIERT FÜR OLYMPIA" im Bildungsministerium an einer Ehrung durch Staatssekretärin Andrea Becker teil. Dabei wurden noch einmal die außergewöhnlichen Leistungen der Tennis-Jungen und des Triathlon-Teams gewürdigt, die nach herausragenden Auftritten den Bundessieg erkämpfen konnten und damit erstmals in diesem Jahrtausend dem Saarland zwei Titel bei einem Bundesfinale bescherten. Zudem erspielten sich auch die Tennismädchen eine Bronzemedaille, sodass insgesamt 20 saarländische TeilnehmerInnen medaillendekoriert die Heimreise antreten konnten. Alle Medaillengewinner erhielten aus den Händen von Staatssekretärin Andrea Becker ein Präsent für ihre famosen Leistungen.

 

 

 

LUCA EHRMANTRAUT GEWINNT SILBER BEI DER TURN-DM

Luca Ehrmantraut (Mitte) mit Pauline Schäfer(links) bei der DM in Gießen

(02.10.2015) Bei den Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen in Gießen schnitten die saarländischen Teilnehmer hervorragend ab. Der angehende Abiturient Luca Ehrmantraut landete nach seinem 15. Platz im Mehrkampf einen großen Erfolg im Gerätefinale. Am Sprung bewies der DM-Debütant Nervenstärke und sicherte sich den zweiten Platz und somit die Silbermedaille.

Nach dem Silber im Mehrkampf holte sich die frühere GaR-Schülerin Pauline Schäfer im Gerätefinale am Sonntag auch noch die Goldmedaillen am Balken und am Sprung. Am Boden erreichte sie den fünften Platz, am Barren Platz sechs.

Die Schulgemeinschaft gratuliert zu diesen ausgezeichneten Ergebnissen.

 

 

 

GOLDENE TAGE IN BERLIN

Das siegreiche GaR-Triathlon-Team mit Jakob, Jeremias, Leon, Nick, Sophie, Sarah, Sina, Maren (v.li.n.re.)
Gold für die Jungen und Bronze für die Mädchen im Tennis: Max, Nils, Leon, Moritz, Gillian, Rafael, Betreuer Oliver Schu, Nina, Hannah, Marie, Alina, Annika, Pia (v.li.n.re.)

https://www.facebook.com/208890922471932/photos/pcb.1124932130867802/1124931754201173/?type=3

Zum diesjährigen Bundesfinale „JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA“ und „JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS“ in Berlin gingen insgesamt 10 saarländische Schulen in 9 Sportarten an den Start. Mit 11 Teams und 110 Schülern stellte das Gymnasium am Rotenbühl den Löwenanteil am Team Saarland.

Gleich am ersten Tag gab es schon die ersten Entscheidungen in der Leichtathletik. Die beiden Teams des Gymnasiums am Rotenbühl (GaR) konnten in der Wettkampfklasse (WK) III die Plätze vier bei den Mädchen und sechs bei den Jungen erringen. In den anderen Sportarten fanden an diesem Tag die Vorrundenspiele statt. Am zweiten Tag fielen dann weitere Entscheidungen in der Leichtathletik. Dabei belegte das Gymnasium am Rotenbühl in der WK II der Jungen den undankbaren vierten Platz.
Am letzten Wettkampftag regnete es dann endlich Medaillen für das Team GaR. Zunächst waren die Triathleten im Olympiapark gefordert. Für sie galt es, die Führung nach den Einzelwettbewerben des Vortages zu behaupten. Mit bravourösen Leistungen konnten sie ihre Führung im abschließenden Staffelwettbewerb noch ausbauen und mit über vier Minuten Vorsprung das Tannenbusch Gymnasium aus Bonn auf den zweiten Platz verweisen. Beteiligt am Erfolg waren die Sportler Nick Ziegler, Jeremias Siehr, Jakob Breinlinger, Leon Fischer, Sophie Theobald, Sarah Laschinger, Maren Steub und Sina Maaß sowie die Betreuer Max Ludwig und Conny Ziegler und natürlich Landestrainer Christian Weimer, der das Team optimal vorbereitet hatte.

 

 

 

 

Die Tennis-Mannschaft der Jungen ging als Titelverteidiger an den Start. Nach deutlichen Siegen über Sachsen-Anhalt, Bayern und Niedersachsen trafen sie im Endspiel auf das benachbarte Heinrich-Heine Gymnasium aus Kaiserslautern. Das von Oliver Schu hervorragend betreute Team mit Moritz Pfaff, Gillian Wagner, Max Schmidt, Lars Johann, Leon Röll-Carrère und Rafael Leipi siegte souverän mit 5:1 und holte damit nach 2012 und 2014  den dritten Bundessieg ans GaR. Auch die von Björn Behles betreuten Mädchen konnten sich mit Rang 3 in die Medaillenränge vorkämpfen, nachdem sie nur im Halbfinale gegen Baden-Württemberg mit 2:4 verloren hatten. Im Bronzespiel besiegten sie das Gymnasium aus Ahrweiler ebenfalls mit 5:1 und sicherten sich damit zum wiederholten Male eine Medaille. In der Mannschaft spielten Alina Petchourina, Marie Schorr, Annika Franke, Nina und Hannah Hess sowie Pia Spengler.

 

Einen guten fünften Rang belegten die Fußball-Mädchen des GaR in der WK II. Nachdem sie am Vortag unglücklich im Viertfelfinale gegen Potsdam nach Elfmeterschießen 3:2 verloren hatten, schlugen sie die Schulen aus Mainz und Berlin mit 2:1 bzw. 1:0 in den Platzierungsspielen und bewiesen somit gute Moral.

 

 

ERGEBNISSE JTFO-HERBSTFINALE BERLIN 2015

Leichtathletik WK III Mädchen Ergebnis
Finale 4. Platz
Leichtathletik WK II Mädchen Ergebnis
Finale 8. Platz
Leichtathletik WK III Jungen Ergebnis
Finale 6. Platz
Leichtathletik WK II Jungen Ergebnis
Finale 4. Platz
Schwimmen WK IV Mädchen Ergebnis
Finale 10. Platz
Schwimmen WK III Jungen Ergebnis
Finale 11. Platz
Tennis WK III Mädchen Spielplan Ergebnis
Vorrunde GaR - Thüringen 5:1
Viertelfinale GaR - Bayern 4:2
Halbfinale GaR - Baden-Württemberg 2:4
Spiel um den 3.Platz GaR - Rheinland-Pfalz 5:1
3. Platz
BRONZE
Tennis WK III Jungen Spielplan Ergebnis
Vorrunde GaR - Sachsen-Anhalt 6:0
Viertelfinale GaR - Bayern 5:1
Halbfinale GaR - Niedersachsen 5:1
Finale GaR - Rheinland-Pfalz 5:1
1. Platz
GOLD
Fußball WK II Mädchen Spielplan Ergebnis
Vorrunde GaR - Baden-Württemberg 2:1
GaR - Sachsen-Anhalt 0:0
GaR - Bayern 0:1
Viertelfinale GaR - Brandenburg 2:3
Platzierungsrunde GaR - Rheinland-Pfalz 2:1
Spiel um Platz 5 GaR - Berlin 1:0
5. Platz
Fußball WK III Jungen Spielplan Ergebnis
Vorrunde GaR - Nordrhein-Westfalen 0:0
GaR - Berlin 0:2
GaR - Mecklenburg - Vorpommern 1:2
Platzierungsrunde GaR - Hamburg 3:0
Platzierungsrunde GaR - Brandenburg 0:3
Spiel um Platz 13 GaR - Bremen 4:1
11. Platz
Triathlon WK III gemischt Ergebnis
Einzelwettbewerb 1. Platz
Mannschaftswettbewerb 1. Platz
Gesamt 1. Platz
GOLD

ERGEBNISSE BAD BLANKENBURG DFB-SCHUL-CUP

Die Wk IV Fußball hat sich für das Finale des DFB-Schul-Cups in Bad Blankenburg qualifiziert. Der DFB-Schul-Cup entspricht in dieser Altersklasse dem Herbstfinale JTFO in Berlin.
Fußball WK IV Jungen Spielplan Ergebnis
Vorrunde GaR - Schleswig-Holstein 3:2
GaR - Niedersachsen 3:0
GaR - Brandenburg 4:2
Platzierungsrunde GaR - Mecklenburg-Vorpommern 1:2
Platzierungsrunde GaR - Rheinland-Pfalz 1:2
Spiel um Platz 9 GaR - Niedersachsen 1:6
8. Platz