Sie sind hier: Schulchronik / Chronik / 2011
Freitag, 14.12.2018

Großer Ostervekauf im Rahmen des Fair Trade Projekts 2011

Am Mittwoch, dem 13. April, findet in der Wanne unserer Schule von 8.30 bis 12.30 Uhr der diesjährige Oster Fair Trade-Verkauf statt.

In Zusammenarbeit mit dem Saarbrücker Weltladen "Kreuz des Südens" bieten wir verschiedene Lebensmittel und Kunsthandwerksartikel aus dem fairen Handel zum Verkauf an.

Der Erlös ist für die Kinder der Förderschule "Winterbachsroth" in Dudweiler bestimmt, zu denen wir, die Klasse 6s, eine Partnerschaft pflegen. Wir möchten den behinderten Kindern eine Freude machen, indem wir ihnen von dem Geld fair hergestellte, d.h. nicht von Kinderhand genähte Bälle zum Spielen kaufen wollen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie, liebe Eltern und Verwandte, unsere Verkaufsausstellung besuchen würden.
 
Die Klasse 6s

Elterninformation Mai 2011

Saarbrücken, im Mai 2011

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wie Sie unserem Schuljahreskalender entnehmen können, liegen noch knapp acht Schulwochen vor uns. Daher möchte ich Ihnen heute wichtige Informationen über die nächsten Ereignisse und Vorhaben an unserer Schule zukommen lassen.

Seit Ende März 2011 nimmt unsere Schule an dem Schul-Radioprojekt „Wir schenken Euch Zeit – Sendezeit auf bigFM“ teil. Im Rahmen dieses Projekts reserviert der Radiosender bigFM werktags Sendezeit für einige Schulen des Saarlandes. In dieser Zeit können Schüler und Schülerinnen zu Wort kommen und über Neuigkeiten und den Schulalltag ihrer Schule berichten. Das Projekt wird vom saarländischen Bildungsministerium unterstützt und dient der Förderung des eigenständigen und verantwortungsbewussten Umgangs mit den Medien. Die Laufzeit für die Förderung dieses Projektes beträgt 12 Monate. Sie können selbstverständlich die Teilnahme Ihres Kindes ausschließen, indem Sie den entsprechenden Vermerk auf dem Rücksendecoupon des in allen Klassen ausgegebenen Elternbriefes ankreuzen.

Im Herbst des letzten Jahres hatten wir Schüler und Schülerinnen einer japanischen Schule aus dem Ort Sendai zu Gast, die an einer Partnerschaft unserer Schulen sehr interessiert waren. Leider wurden einige Bezirke der Stadt Sendai vom Tsunami stark zerstört und auch Teile der Schule sind von der Flutwelle beschädigt worden. Unser Mitgefühl gilt besonders den Schülern und Schülerinnen sowie ihren Lehrern und Lehrerinnen, die Angehörige verloren haben oder selbst verletzt wurden.

Wir alle können ein wenig helfen, indem wir den Erlös unseres diesjährigen Benefizlaufes, der am 17. Juni 2011 stattfinden wird  und von den Klassenstufen 5 bis 10 durchgeführt werden soll, für den Wiederaufbau der Rifu-Highschool in Sendai spenden.

Unser diesjähriger Kennenlerntag mit anschließendem gemütlichen Beisammensein und musikalischer Unterhaltung durch die Jazz-Band der Schule wird am 27. Mai, 18.00 Uhr stattfinden. Zum Jazz-Fest gegen 19.00 Uhr lade ich alle recht herzlich ein!

Hinweisen möchte ich auch auf die erstmals im Saarland stattfindende Internationale Jugendbildungsmesse (Messe über Schüleraustausch, Sprachreisen etc) am 18. Juni von 10 – 18. Uhr und auf unsere Berufsorientierungstage vom 14.06. – 21.06. für die 9. Jahrgangsstufe; beide Veranstaltungen werden an unserer Schule ausgerichtet.

Das diesjährige mündliche Abitur findet am 6. Juni 2011 statt, d.h. die Schülerinnen und Schüler der Klassen-stufen 5-10 haben an diesem Tag schulfrei. Wegen der mündlichen Prüfungen in anderen Schulen, an denen viele unserer Lehrer und Lehrerinnen als Zweitprüfer eingesetzt sind, wird in der Woche vom 7. bis 10. Juni relativ viel Unterricht entfallen. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Lassen Sie mich zum Schluss noch auf einige schöne Erfolge unserer Schülerinnen und Schüler hinweisen. In der diesjährigen Mathematik-Olympiade schnitten unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer überdurchschnittlich gut ab. Fabian Kunze belegte in der Klassenstufe 10 den ersten Platz, Maximilian Rausch in der Klassenstufe 6 den zweiten Platz.

Im Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ belegte die Klasse 10a2 den ersten und die Klasse 10 b1 den dritten Platz. Im Fremdsprachenwettbewerb konnte die 10b2 einen dritten Platz ereichen. Auch bei den landesweiten Vergleichsarbeiten im Fach Mathematik in der Klassenstufe 8 lag unsere Schule weit über dem Durchschnitt.

Unsere Nachwuchssportlerin des Jahres 2010 und U-20-Vizeweltmeisterin über 100m Hürden, Jenna Pletsch, hat mit ihrem 4. Platz über 60m Hürden bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig unter Beweis gestellt, dass sie zügig den Anschluss an die nationale Frauenspitze geschafft hat.

Bei den deutschen A-Jugendmeisterschaften im Ringen belegte Moses Schäfer aus der Klasse 10s den zweiten Platz in der Kategorie bis 42kg Freistil. Dominic Becker aus dem Schulzeitstreckerkurs 12 erreichte bei den deutschen Badminton Jugendmeisterschaften U-19 den 3. Platz im Doppel.

Für das Frühjahrsfinale „JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA“, in dieser Woche in Berlin stattfindet, haben sich sieben Mannschaften mit insgesamt 63 Schülerinnen und Schülern in den Sportarten Badminton, Handball und Tischtennis qualifiziert. Wir wünschen allen Teilnehmern gute Erfolge!

Franz Josef Kiefer

Schulleiter

Wir trauern

Schüler und Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern können sich in die im Sekretariat ausliegende Kondolenzliste eintragen bzw. dort Trauerkarten abgeben, um ihre Anteilnahme auszudrücken.

Aus dem Kollegium

Im aktuellen Schuljahr 2011/12 werden insgesamt 92 Lehrkräfte an unserem Gymnasium unterrichten. Hinzu kommen zahlreiche Referendarinnen und Referendare, die in unseren Fachseminaren von Herrn Marco Groh (Mathematik), Frau Bärbel Meiser (Biologie), Frau Hanne Zerelli (Geschichte) und Frau Bärbel Ehses (Sport) betreut werden.

Veränderungen zum Schuljahresbeginn

Durch Versetzungen aus dienstlichen Gründen bzw. auf persönlichen Antrag hat es dabei im Vergleich zum Vorjahr Veränderungen gegeben.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die ausscheidenden Kolleginnen und Kollegen am Ende des vergangenen Schuljahres verabschiedet:

Herr Oberstudienrat Patrick Wilhelmy (Kath. Religion, Biologie, Spanisch), der im Rahmen seiner Fachleitertätigkeit nach Saarlouis wechselt, wurde durch den Schulleiter Herrn Kiefer und die Fachvorsitzenden seiner Fächer mit großem Dank für sein engagiertes Wirken an unserer Schule und den besten Wünschen für seine weitere pädagogische Arbeit verabschiedet.

Ebenfalls mit besten Wünschen dankte das Kollegium Herrn Dr. Stephan Schaeidt (Mathematik, Physik) für seine Arbeit an unserer Schule.

Mit Ende des eigenverantwortlichen Unterrichts sind zudem Frau Anne-Kathrin Becker (Englisch, Geschichte bilingual), Herr Marc Diener (Englisch, Erdkunde bilingual), Frau Eva-Maria Lippmann (Englisch, Französisch) und Herr Eric Schwarz (Geschichte, Erdkunde) aus dem Kollegium ausgeschieden.

Die Schulleitung dankte den jungen Kolleginnen und Kollegen und hob hervor, wie rasch sich die Lehramtsanwärter in die Schulgemeinschaft integriert und auch im außerunterrichtlichen Kontext (z.B. beim Comenius-Projekt oder bei der Betreuung des Sanitätsdienstes) eingebracht hatten.

Weiterhin ausgeschieden aus dem Kollegium sind Frau Studienrätin Anne Meyer (Bildende Kunst, Biologie, Englisch) und Frau Studienrätin Birgit Montag (Bildende Kunst, Deutsch, Italienisch), die zuvor bereits an andere Gymnasien abgeordnet waren.

Auch Frau Franziska Rundstadler, die ein Jahr lang als Fremdsprachenassistentin für Englisch bei uns wirkte, wurde mit herzlichem Dank für ihre geleistete Arbeit verabschiedet.

Allen verabschiedeten Kolleginnen und Kollegen wünschen wir viel Erfolg und Freude an ihren neuen Wirkungsstätten!

Frau Studienrätin Katrin Brendel (Mathematik, Erdkunde), Frau Studienrätin Stefanie Müller (Erdkunde, Kath. Religion), Herr Oberstudienrat Armin Schmidt (Französisch, Spanisch), Frau Studienrätin Jutta Schmitt-Lang (Deutsch, Französisch), Frau Realschullehrerin Monika Schwarz (Französisch, Sport) und Frau Studienrätin Carmen Stopp (Mathematik, Geschichte) treten nun ihren Dienst bei uns an.

Als eigenverantwortlich unterrichtende Referendare werden zudem Frau Christina Jochem (Englisch, Latein), Herr Michael Knobe (Chemie, Kath. Religion), Frau Theresa Linscheid (Deutsch, Kath. Religion) und Frau Simone Schwindt (Deutsch, Sport) bei uns tätig sein.

Des Weiteren hat Frau Studienrätin Marina Schwender (Französisch, Kath. Religion) wieder ihren Dienst aufgenommen.

Wir heißen die neuen und wieder zurück gekehrten Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen und wünschen ihnen einen guten Start in den Schulalltag!

Veränderungen zum Jahreswechsel 2011/12

Zum 1.1.2012 hat der Minister unseren bisherigen Oberstufenleiter Herrn Studiendirektor Uwe Peters zum neuen Leiter des Robert-Schuman-Gymnasiums in Saarlouis ernannt.

Die Schulgemeinschaft dankt Herrn Peters für seine Arbeit als Oberstufenleiter und Kollege für Mathematik und Physik besonders und wünscht ihm herzlich alles Gute für seine neue Aufgabe in Saarlouis!

Ebenfalls ausgeschieden ist Frau Susanne Pulch, die im ersten Halbjahr mit den Fächern Englisch und Spanisch bei uns eingesetzt war. Auch ihr wünschen wir alles Gute für ihren weiteren beruflichen Weg.

Veränderungen zum Beginn des 2. Halbjahres

Zum 1.2.2012 sind Frau Studienrätin Anne-Kathrin Becker (Englisch, Geschichte bilingual) und Herr Studienrat Marc Diener (Englisch, Erdkunde bilingual) an unsere Schule gekommen. Sie hatten bereits ihren eigenverantwortlichen Unterricht bei uns geleistet. Ebenfalls neu ins Kollegium versetzt worden sind Frau Studienrätin Beate Bernd (Französisch, Englisch) und Frau Tasja Werner (Mathematik, Sport).

Freistellungen

Frau Sabine Brausch (Deutsch, Geschichte, Allgemeine Ethik), Frau Dr. Claudia Bubel (Englisch, Erdkunde bilingual), Frau Nadia De Grazia (Englisch, Sozialkunde, Spanisch), Frau Tina Flickinger (Mathematik, Physik), Frau Sabine Häbel (Spanisch, Englisch), Frau Dr. Meike Heinrich-Korpys (Deutsch, Sozialkunde, Politik) und Frau Tanja Hemmerling (Englisch, Erdkunde bilingual) sind derzeit freigestellt.

 

 Stand: 22.5.2012

Klassenübersicht für das Schuljahr 2011/2012

Klasse/Tutorkurs Klassenleitung/Tutorat Klassensaal/Stammraum für Kurse
5a Frau Schmitt 228
5b1 Frau Somieski 226
5b2 Frau John 227
5s1 Herr Kany 225
5s2 Herr Schu 224
6a1 Frau Kirchner 124
6a2 Frau Strathmann 126
6b1 Herr Groh 127
6b2 Herr Behles 125
6s Herr Ludwig 123
7a Herr Moik 213
7ab Frau Peiler 214
7b Frau Leis 215
7s Frau Beinhauer 216
8a1 Frau Albrech-Perrier 232
8a2 Herr Salzmann 121
8ab Frau Schwarz 211
8b Frau Norrick 223
8s Herr Koch 111
9a1 Frau Brendel 219
9a2 Frau Niederländer 221
9a3 Herr Janßen 114
9b1 Frau Siekmann-Krone 117
9b2 Herr Bernd 112
9s Herr Leber 118
10a1 Frau Löhr 113
10a2 Herr Liebel 115
10ab Herr Müller 217
10b Herr Krambröckers 229
10s Herr Gräber 116
11 Tutorkurs Deutsch-E1 Herr Dr. Besch 212
11 Tutorkurs Deutsch-E2 Herr Simshäuser 234
11 Tutorkurs Deutsch-E3 Frau Schmitt-Lang 201
11 Tutorkurs Deutsch-E4 Herr Bartholomay 239
11 Tutorkurs Deutsch-E5 Herr Kiefer 231
11 Tutorkurs Deutsch-G Frau Wegener 143
11 Schulzeitstreckung Herr Dawo 406
12 Tutorkurs Ethik-G2 Frau Birringer 302
12 Tutorkurs Ethik-G4 Frau Korn 304
12 Tutorkurs Sport-G1 Herr Marquitz 233
12 Tutorkurs Bildende Kunst-G3 Herr Meiers 240
12 Tutorkurs Bildende Kunst-G1 Frau Ott 241
12 Tutorkurs Musik-G2 Frau Speicher 236
12 Schulzeitstreckung Herr Schwitzgebel 404
13 Schulzeitstreckung Herr Meurer 205

Die Eingangsstufe an unserem Gymnasium

Zum aktuellen Schuljahr sind fünf neue Sextanerklassen gebildet worden:

In der Eingangsstufe machen sie an der Seite ihrer jeweiligen Klassenlehrer Frau Schmitt (5a), Frau Somieski (5b1), Frau John (5b2), Herrn Kany (5s1) und Herrn Schu (5s2) ihre ersten Schritte an unserem Gymnasium.

Neben den Klassenleitungen sind auch die Co-Klassenlehrer Herr Knichel (5a), Frau Ziegler (5b1), Frau Müller (5b2), Frau Blaich-Weber (5s1) und Frau Schley (5s2) wichtige Bezugspersonen für unsere neuen Schülerinnen und Schüler.

Zudem hat jede Klasse mehrere Patenschüler, die versuchen den Neuanfang leichter zu gestalten. Deren Arbeit finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier exemplarisch beschrieben.

Die folgenden Klassenbilder hat unser pensionierter Kollege Herr Reinert im Schulgarten aufgenommen.

Die Klasse 5a1 mit Klassenleiterin Annemarie Schmitt
Die Klasse 5b1 von Klassenleiterin Uta Somieski
Die Klasse 5b2 von Klassenleiterin Sabine John
Die Klasse 5s1 mit Klassenleiter Thomas Kany
Die Klasse 5s2 mit Klassenleiter Oliver Schu
 

Wir trauern ...

„Alternative Stadtrundfahrt – Saarbrücken zur Zeit des Nationalsozialismus“

Die Gruppe vor der Gedenkstätte 'Gestapolager Neue Bremm'

Am 20.10.2011 stand unsere Exkursion an, auf die sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10ab und 10s (Katholische Religion) schon lange gefreut hatten.

Wir starteten den Ausflug mit unserer Religionslehrerin Frau Müller nach der 2. Stunde und fuhren nach kurzer Absprache los, um unseren Stadtführer Herrn Fehrmann abzuholen. Wir kamen an unserer 1. Station, dem Staatstheater an, wo uns Herr Fehrmann bereits erwartete und uns erklärte, in welchem Zusammenhang das Staatstheater mit dem Nationalsozialismus steht.

Viele Fotos und Dokumente, die wir in einem Skript zusammengefasst von Herrn Fehrmann ausgeteilt bekamen, machten das Thema für uns sehr anschaulich.

Im Bus wurden uns Interviews gezeigt, in denen saarländische Juden erzählten, wie sie den Nationalsozialismus hier in Saarbrücken erlebt haben. Das war sehr eindrucksvoll. Unsere Fahrt führte uns weiter durch die Bismarck-Straße, vorbei an der ehemaligen „Jüdischen Schule“ (Schillerschule) hin zur Polizeistation in der Mainzerstraße, wo wir eine bewegende Geschichte über die Hinrichtung zweier junger Männer lasen.

Dann fuhren wir auf den „Alten Friedhof St. Johann“, um das Grab von Willi Graf zu besichtigen, der seine Wurzeln in Saarbrücken hat und als Widerstandskämpfer und Mitglied der „Weißen Rose“ in München hingerichtet wurde. An einer anderen Stelle des Friedhofs wurden Kriegsgefangene aus Osteuropa beigesetzt. Herr Fehrmann erzählte uns, wie grausam die Kriegsgefangenen über Monate hausen und welche Schwerstarbeiten sie leisten mussten.

Als Nächstes fuhren wir an das Saarbrücker Schloss, wo wir Einlass bekamen ins Historische Museum und so in unterirdische Bereiche gelangen konnten. Wir schauten uns eine kleine Zelle an, in der Kriegsgefangene festgehalten wurden und konnten an den verschiedenen in die Wände geritzten Nachrichten erkennen, aus welchen Ländern diese Menschen beispielsweise kamen.

Nachdem Herr Fehrmann uns auf das „Unsichtbare Mahnmal“ auf dem Schlossplatz aufmerksam gemacht hatte, fuhren wir weiter zur „Neuen Bremm“. Dort befand sich von Juli 1943 bis Dezember 1944 ein Gestapo-Zwischenlager für Kriegsgefangene. Auf engstem Raum wurden die Menschen dort in Baracken gehalten und stundenlang teilweise bis zum Tode drangsaliert. Den ehemaligen Löschteich, der im Zentrum dieses Lagers errichtet wurde, kann man noch heute dort sehen.

Nach unserem Halt an der „Neuen Bremm“ war unsere „Alternative Stadtrundfahrt“ zu Ende und wir alle waren überrascht, wie stark der Nationalsozialismus im Saarland Spuren hinterlassen hat. Es war ein Ausflug, der uns zum Nachdenken angeregt hat und uns sicher in Erinnerung bleiben wird.

Alexander Sutschet

Elterninformation Dezember 2011

Gymnasium am Rotenbühl, im Dezember 2011

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Der plötzliche und unerwartete Tod unserer Schulbuchkoordinatorin und Sekretärin, Frau Brigitte Arend, hat in unserer Schulgemeinschaft tiefe Betroffenheit und Trauer ausgelöst. Ihrer Familie  und allen, die ihr nahe gestanden haben, gilt unser tiefes Mitgefühl und unsere herzliche Anteilnahme.  Frau Arend werden wir als eine immer freundliche und hilfsbereite Mitarbeiterin in guter Erinnerung behalten. Seit letzter Woche liegt ein Kondolenzbuch im Sekretariat der Schule aus, in das sich die Schüler und Schülerinnen und auch Eltern und Lehrer eintragen können.

 

Das Kalenderjahr 2011 und das erste Halbjahr des Schuljahres 2011/12 gehen mit Eilschritten dem Ende zu: Lassen Sie mich an dieser Stelle auf wichtige Termine der nächsten acht Wochen hinweisen:

Unser traditionelles Adventskonzert findet am Freitag, dem 16. Dezember um 18.30 Uhr in der Aula statt. Vor und nach dem Konzert werden Fundsachen in der Cafeteria verkauft. Den Erlös dieses Verkaufs werden wir einem guten Zweck zuführen. Bitte überprüfen Sie bis zum 15. Dezember jeweils zwischen 7.45 und 8.00 Uhr morgens im Kellerraum vor dem Lehrerzimmer bei unseren Hausmeistern, ob Kleidung u.ä. Ihrer Kinder abgegeben wurde. Auch wurden zahlreiche Kuchenteller noch nicht abgeholt.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst für die 5. und 6. Klassen in den ersten beiden Stunden beginnt der letzte Schultag, Donnerstag, der 22. Dezember 2011, vor den Weihnachtsferien. Sowohl an diesem Tag als auch am Tag der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, am Freitag, dem 27. Januar 2012,  endet der Unterricht nach der dritten Unterrichtsstunde. Bitte beachten Sie, dass Ihre Kinder am Tag der Offenen Tür, und zwar  am Samstag, dem 14. Januar 2012, Unterricht von 8.00 bis 12.15 Uhr haben. Kompensationstag ist der 8. Juni 2012. Alle Daten finden Sie auch auf Ihrem grünen Schulkalender oder auf unserer Öffnet internen Link im aktuellen FensterHomepage.

Seit Anfang des Schuljahres hat es zahlreiche Veranstaltungen gegeben, bei denen unsere Schüler und Schülerinnen sehr viel gelernt haben und auch sehr erfolgreich waren. Die Schulpartnerschaften und damit verbundenen Fahrten von Schülergruppen nach Birmingham, England und Cadiz, Spanien sowie die Arbeitswochen der zwei Comenius-Projekte an unserer Schule und in Polen sorgten für manche Abwechslung, aber auch Aufregung.

Ende November besuchten rund 80 Schülerinnen und Schüler unserer neuen japanischen Partnerschule aus Sendai zum zweiten Mal unsere Schule. Der Erlös des im Sommer organisierten Benefizlaufes in Höhe von 14 250,31 Euro wurde dem stellvertretenden Schulleiter der vom Tsunami 2011 teilweise zerstörten Rifu High School übergeben.

Unser Leitbild haben wir in festlichem Rahmen verabschiedet, das Musical der Musical-AG war einmal mehr ein großer und schöner Erfolg.

Mit großen Erfolgen kehrten unsere Sportschülerinnen und -schüler von den verschiedenen Meisterschaften auf internationaler und nationaler Ebene zurück. Beim Herbstfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin sicherten sich unsere Schulteams gegen starke Konkurrenz aus den übrigen Bundesländern gleich drei Medaillen: Silber für die Mädchen in der Leichtathletik und die Jungen im Tennis, Bronze für die Tennismädchen. Darüber hinaus erreichten wir noch zwei vierte und zwei fünfte Plätze. Der Deutsche Olympische Sportbund kürte die Triathletin Hanna Philippin zur Eliteschülerin des Jahres. Sie wurde Junioren-Europameisterin und Dritte der Junioren-Weltmeisterschaften.

Zwei Schülerinnen, die den Sportzweig unseres Gymnasiums mehrere Jahre besucht haben und seit einiger Zeit vorübergehend im Leistungszentrum Schmiden beheimatet sind, sind zu
Saar-Nachwuchssportlerinnen des Jahres gewählt worden: Mira Bimperling und Cathrin Puhl, beide vom TV Rehlingen. Mit dem 6. Platz bei den diesjährigen Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik haben sie die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London 2012 geschafft und damit das sportliche Hauptziel des Sportzweiges erreicht.

Die Robotik-AG unserer Schule, die „Robo-Guards“ mit Birk Blechschmidt, Fabian Kunze und Sebastian Schumann, gewann vor knapp zwei Wochen den ersten Preis im Roboter-Wettbewerb  „T-Systems, Hochschule für Technik und Wirtschaft Robo-Night 2011“.

Allen Preisträgerinnen und Preisträgern gratulieren wir ganz herzlich zu ihren Erfolgen.

Große Veränderungen kommen auf unsere Schulgemeinschaft in der Cafeteria zu.
Zum 31. Januar 2012 wird ein neuer Pächter die Cafeteria übernehmen, der ein zertifizierter Caterer sein muss. Wir werden Sie und Ihre Kinder über die Neuerungen im Januar informieren.
Wenn Sie die Schule in den letzten Wochen besucht haben, so werden Sie bemerkt haben, dass sich im Bereich der sogenannten „Wanne“ einiges verändert hat. Mit Zwischenwand und Türen, neuer Beleuchtung und Heizung, ist die Wanne somit zu einem angenehmen Aufenthaltsraum für Ihre Kinder geworden.        

Schließlich möchte ich es nicht versäumen, unserer langjährigen Sekretärin, Frau Anneli Altmeier, die am 30. November ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten hat, für die geleistete Arbeit der letzten 23 Jahre am Gymnasium am Rotenbühl ganz herzlich zu danken und ihr für die Zukunft alles Gute zu wünschen.

Ihnen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, und Ihren Kindern wünsche ich eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein gesegnetes Weihnachten und  einen angenehmen Jahreswechsel.

Ihnen allen danke ich für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr.

Franz Josef Kiefer
Oberstudiendirektor

Einsatzbericht 2011

Eine Übersicht über die geleisteten Hilfseinsätze unserer Schulsanis finden Sie hier als Leitet Herunterladen der Datei einPDF zusammengestellt!