Sie sind hier: Nachmittagsbetreuung
Samstag, 24-06-2017

Nachmittagsbetreuung

Damit Beruf und Familie wieder besser vereinbar sind -
Bildung, Betreuung und Erziehung am Rotenbühlgymnasium

Die Nachmittagsbetreuung des Sozialpädagogischen Netzwerks SPN
der Arbeiterwohlfahrt am Gymnasium am Rotenbühl im
Schuljahr 2016-2017

 

Unser Angebot

Damit Sie und Ihr Partner für die Ausübung Ihrer Berufe ausreichend Zeit haben, betreuen wir Ihre Kinder nachmittags täglich von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Wir sind an allen Schultagen bereits um 12.30 Uhr vor Ort, falls denn die 6. Stunde Ihrer Kinder einmal mangels Fach-Lehrer ausfallen sollte.

Am letzten Schultag vor allen (!) Ferien und auch am Tag der Zeugnisausgabe (27.01.2017) ist unsere Betreuung bereits ab 10.15 Uhr, dann allerdings nur bis ca. 14.15 Uhr geöffnet. Der Unterricht an diesen Tagen endet üblicherweise bereits nach der 3. Stunde um 10.30 h.

An Tagen, an denen der Unterricht ebenfalls früher, nämlich um 11.30 h endet, verschiebt sich die Betreuungszeit entsprechend nach vorne. Wir betreuen ihre Kinder dann in der Zeit von 11.30 h bis maximal 15.30 Uhr. Diese Tage sind die 3 Lehrer-Konferenztage zum Halbjahreszeugnis (24.01.2017) und zur Versetzung (2 Tage am Fr 16. und Mi 21.06.2017) sowie je 1 Tag zum Jahresabschluss (vor den Weihnachtsferien) und zum Schuljahresabschluss (vorletzter Tag vor den Sommerferien). Alle diese Termine sind ohne Gewähr.  Eventuelle Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Über die genannten Betreuungszeiten hinaus bieten wir Ihnen in den Ferien an fest vereinbarten Tagen eine ganztägige Betreuung für Ihre Kinder an. Die Anmeldungsformulare für die Ferienbetreuung erhalten Sie von uns immer ca. 6 Wochen vor Beginn der jeweiligen Ferien. Geben Sie diese bitte bis spätestens 3 Wochen vor Ferienbeginn ausgefüllt wieder bei uns ab. So haben wir Planungssicherheit für unser Programm. Eine Ferien-Betreuung kommt nur dann zustande, wenn wöchentlich min. 10 Kinder angemeldet wurden.

Die monatliche Betreuungsgebühr (inkl. der Gebühr für die Ferienbetreuung) beträgt 30,00 € bis 15.00 h bzw. 60,00 € bis 17.00 Uhr. Geschwisterkinder erhalten ggfs. einen Preisnachlass auf 20 bzw. 40 €.

An dieser Stelle ein ganz wichtiger Hinweis bezüglich der Anmeldung Ihrer Kinder: Schüler von vierten Grundschul-Klassen müssen sich ja in der Zeit vom 08.02.2017 bis zum 14.02.2017 am Gymnasium am Rotenbühl zur 5. Klasse anmelden. Die gleichen Fristen gelten auch für die Anmeldung zu unserer AWO-Nachmittagsbetreuung. Die Eltern von Schülern in höheren Klassen sollten beachten, dass sich die verbindliche Vereinbarung zur Nachmittagsbetreuung automatisch um ein weiteres Schuljahr verlängert, falls Sie nicht fristgemäß zum 30.Juni (1 Monat vor Schuljahresende 31.07.) bei uns gekündigt haben.

Das neue Schuljahr beginnt - wie jedes Jahr - am 01. August und endet am 31. Juli. Unterrichtsbeginn in diesem Schuljahr ist allerdings erst am Montag, dem 07.09.2015. An den sogenannten 26 Schließtagen während der Schulferien und der beweglichen Ferientage bleibt die AWO-Nachmittagsbetreuung des Gymnasiums am Rotenbühl geschlossen. Die meisten dieser Schließtage fallen in die letzten drei Ferienwochen im Sommer 2015 und in die Weihnachtsferien.

26 Ferien-Schließtage (zzgl. unterrichtsfreie Tage im Schuljahr 2016 / 2017)

    08.08.2016 - 26.08.2016  (Sommerferien 2016, 14 Tage)
    27.12.2016 - 30.12.2016  (Weihnachtsferien, 4 Tage)
    24.07.2017 - 31.07.2017  (Sommerferien 2017, 6 Tage)

Weitere 2 Schließtage sind am Mo 02.01.2017 und am Fr 26.05.2017 (Brückentag nach Christi Himmelfahrt)

Unsere Einrichtung ist darüber hinaus auch an den Schultagen geschlossen, an denen kein Unterricht stattfindet. Diese Tage sind der 14.09.2016 und der 28.03.2017 (Lehrerausflüge), der Ausgleichstag am 16.01.2017 für den Tag der offenen Tür am Samstag 14.01.2017, der Pädagogische Tag am 30.01.2017 sowie der Tag des mündlichen Abiturs (13.06.2017).
Die Kultur-Wandertage (20.09.16 und 06.04.17), an denen meist ebenfalls kein Unterricht ist, zählen allerdings zur Schulzeit. Also ist die Nachmittagsbetreuung an diesen Tagen auch für Ihre Kinder geöffnet. Am „Tag der offenen Tür“ und am „Kennenlerntag“ stehen wir Ihnen an unserem Stand in der Aula für all Ihre Fragen und Anregungen persönlich zur Verfügung.

Alle diese genannten Termine werden auf der Schulhomepage www.rotenbuehlgym.de eingestellt und stehen im neuen Schulkalender des Rotenbühl-Gymnasiums für das Schuljahr 2016/17, den Ihre Kinder im September 2016 von ihren Lehrern erhalten.

Unsere Ferienbetreuung

Außer in den drei letzten Wochen der Sommerferien bieten wir Ihnen und Ihren Kindern in allen Ferien eine ganztägige Ferienbetreuung an. Wir benötigen für das Zustandekommen einer Ferienbetreuung allerdings mindestens 10 Anmeldungen / Ferienwoche (s.o.). Die Betreuung beginnt um 8.00 h und endet spätestens um 17.00 h. Das heißt: Sobald wir die Teilnehmerzahl kennen, planen und organisieren wir interessante und abwechslungsreiche Tagesprogramme in der näheren und auch einmal weiteren Umgebung. Dafür erheben wir für Programm, Eintritte, Transfers und das für alle verpflichtende gemeinsame Mittagessen wöchentliche Extrabeiträge.

Ihr AWO-Team

Träger der Freiwilligen Ganztagsschule Plus am Gymnasium am Rotenbühl ist seit vielen Jahren das Sozialpädagogische Netzwerk (SPN) der Arbeiterwohlfahrt AWO des Saarlandes. Der Fachbereich Schulkooperationsprojekte ist für die Organisation und die Durchführung des Angebotes und auch der Ferienbetreuung verantwortlich. Unser Team besteht aus Lehrern, Erziehern, Sozialpädagogen, pädagogischen Fachkräften und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Das unserer Arbeit zugrunde liegende pädagogische Konzept für die Nachbetreuung am Gymnasium am Rotenbühl erhalten Sie gerne bei Bedarf zur Lektüre.

In diesem Jahr betreuen wir Ihre Kinder (über 140) in 8 Gruppen. Verantwortlich für die Betreuung sind die Mitarbeiterinnen Frau Schrickel, Frau Conrad sr, Frau Conrad jr, Frau Klein, Frau Herrmann, Frau Hege, Frau Mörsch, Frau Huwig sowie die Kollegen Bender und Bethscheider. In der Hausaufgabenzeit kümmern sich täglich zudem über 20 verschiedene Fachlehrer des Rotenbühlgymnasiums um die möglichst vollständige und korrekte Erledigung der Hausaufgaben.

Unsere Räume und ihre Funktionen

Anlaufstelle und auch Abmeldestelle für Ihre Kinder ist seit Jahren unser Büro im Raum 142. Der Raum 142 liegt im westlichen Teil des Gymnasiums, genau gegenüber den Turn- und Gymnastikhallen, welche uns bis 17 Uhr zur Nutzung zur Verfügung stehen. Ablage-Fächer für Tornister, Ranzen + persönlichen Utensilien Ihrer Kinder finden sie in den Räumen 126 und 127. Wir verfügen über 4 Betreuungs- und Aufenthaltsräume, die Räume 126 bis 129. Diese Räume sind ausschließlich zum Spielen, Relaxen und Lesen gedacht und sind dementsprechend eingerichtet.

Ihre Kinder kommen immer direkt nach Unterrichtsende (also nach der 5., 6. oder 7. U-Stunde) in ihre Betreuungsräume, melden sich an (bzw. auch ab), stellen ihr Gepäck ab und gehen anschließend möglichst gemeinsam zur Cafeteria zum Mittagessen. Dort führen wir Aufsicht und achten darauf, dass u.a. kein Unfug mit dem Essen passiert.

Das Essen in der Schul-Cafeteria wird nach den Richtlinien der Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hergestellt. Der Speiseplan steht monatlich hier und hier. Das Essen kostet z.Z. 3,60 € und muss am Vortag, oder aber spätestens bis 8.00 Uhr vor Schulbeginn, in der Cafeteria bestellt werden. In der Nachmittagsbetreuung können Ihre Kinder ihren Durst mit Mineralwasser (mit und ohne Kohlensäure) löschen. Dafür erheben wir Anfang des Schuljahres einen einmaligen Pauschalbetrag von 20 € / Jahr.

Unsere Hausaufgabenbetreuung, eine Zeit der Ruhe und Konzentration, findet in acht Gruppen in den 8 Klassenräumen 123 bis 125 sowie in den Sälen 223-227 statt. Unser Team wird zwischen 14.00 Uhr und 15 Uhr, also während der Kern-Hausaufgabenzeit, durch an unserer Schule angestellte Fach-Lehrer und -Lehrerinnen unterstützt. Die eingesetzten Lehrer kontrollieren nicht nur täglich die Anwesenheit der Kinder und notieren evtl. unentschuldigtes Fehlen. Sondern sie helfen auch, falls Ihr Kind morgens etwas nicht verstanden hat, und geben Tipps und Anregungen zur Lösung der anstehenden Hausaufgaben. Lehrer und Mitarbeiter sind aufgefordert, in diesen Räumen wirklich konsequent für die nötige Ruhe zu sorgen, die es Ihren Kindern ermöglicht, konzentriert zu arbeiten und nach Möglichkeit die Hausaufgaben in dieser Zeit auch tatsächlich zu beenden. Bitte ermahnen Sie ihre Kinder zu Hause auch dazu, diese Hausaufgaben-Zeit auch effizient zu nutzen und nicht herumzutrödeln oder gar zu stören. Und bemühen Sie sich bitte als Eltern, Ihre Kinder in dieser Zeit zwischen 14 und 15 Uhr nicht abzuholen oder nach Hause zu schicken, damit die Konzentration der anderen Kinder nicht durch ständiges Kommen und Gehen gestört wird. Darüber hinaus haben alle Kinder des langen Modells noch die Möglichkeit eine weitere Stunde bis 16.00 Uhr beaufsichtigt und betreut an ihren Aufgaben zu arbeiten. Die Kurz-Modell-Kinder gehen um 15 Uhr zum Bus oder direkt nach Hause bzw. werden abgeholt.

Vor, aber vor allem nach der Hausaufgabenzeit ist dann bis 17 Uhr die Zeit für Spiel, Sport und Spaß, für Projekte und natürlich auch zum Relaxen und Kommunizieren.

Unsere Regeln

In allen unseren Räumen gelten natürlich neben der allgemeinen Schulordnung auch die Hausordnung und die Vereinbarung zur Handynutzung des Rotenbühlgymnasiums (vgl. GAR-Schulplaner ihrer Kinder). Bitte beachten Sie unbedingt die neuen Handy-Nutzungsregeln der Schule, denn Sie gelten auch für die Zeit der Nachmittagsbetreuung! Wir gestatten es ab diesem Schuljahr nicht mehr, dass Kinder, die mal keine Lust haben, in die Nachmittagsbetreuung zu gehen, zu Hause anrufen, um ihr Fernbleiben entschuldigen zu lassen. Allerdings dürfen die Handys angeschaltet bleiben, damit die Eltern Abholsituationen abklären können. D.h.: Die passive Nutzung ist ok, die aktive Nutzung ist verboten!

Darüber hinaus gibt es einige Extra-Regeln für die Nachmittagsbetreuung z.B. bzgl. der Konzentration während der Hausaufgabenzeit, des Benehmens beim Mittagessens, des Verhaltens im „Chill-Raum“ oder der Nutzung von Sportgeräten. Sie hängen in all unseren Räumen aus. Bitte weisen Sie doch ihre Kinder von Zeit zu Zeit darauf hin, diese Regeln auch einzuhalten!

Projekte und Schul-Arbeitsgemeinschaften (AGs)

In diesem Jahr stehen uns wieder Gelder zur Verfügung, um Ihren Kindern an den Nachmittagen (und in den Ferien) interessante Projekte anbieten zu können. Diese Projekte sind für die daran teilnehmenden Schüler (pro Projekt etwa 10 - 15 Schüler) verbindlich, d.h. Sie als Eltern tragen bitte dafür Sorge, dass die Kinder auch regelmäßig teilnehmen. Die Projekte nehmen an 10 - 12 Nachmittagen jeweils etwa 60 Minuten in Anspruch und finden direkt nach der Hausaufgabenzeit statt, also zwischen ca. 15.15 Uhr und max. 16.30 Uhr. Teilnehmen können leider nur die Kinder, die auch bis 17.00 h Uhr angemeldet sind.

Die von Lehrern geleiteten AGs der Schule, wie Jazz-Band, Instrumentalgruppe, Klettern, Leichtathletik, Handball, Musik, Robotik, Planspiel Börse, Schülerbibliothek, Schüler-Eltern-Lehrerchor, Schülerzeitung, Schulsanitätsdienst, Tanz, Theater, Musical und Zirkus, stehen allen Rotenbühl-Gymnasium-Kindern offen, also auch allen Kindern unserer Nachmittagsbetreuung. Die Kinder, die an den AGs teilnehmen, kommen dann nach Ende der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft zu uns in die Betreuung und können dort noch ihre Hausaufgaben erledigen.

Unsere Sprechzeiten

Bürosprechzeiten und Elternsprechzeiten: Täglich von 11.00-12.00h oder von 14.00-15.00h (jeweils vorherige Anmeldung erforderlich!)

Elternabende: Bei Bedarf und nach gesonderter Vorankündigung. Der erste Elternabend im neuen Schuljahr 2016-2017 findet am 21.09.2016 in Raum 143 von 18.00-20.00 h statt.

Alle in diesen Hinweisen genannten Daten, Termine und Informationen haben den Stand 26. August 2016 und werden bei Bedarf regelmäßig aktualisiert.

Sonstiges

Unsere Aufsichtspflicht beginnt mit dem Eintreffen Ihres Kindes in seiner Gruppe und endet beim Verlassen der Gruppe. Diese Pflicht umfasst allerdings nicht, Nachforschungen über den Verbleib des Kindes anzustellen, wenn es der Betreuung unentschuldigt fern bleibt. Gleiches gilt auch für den Heimweg des Kindes. Kann Ihr Kind nicht an der Betreuung teilnehmen, informieren Sie daher bitte unbedingt unser Team-Personal darüber. So brauchen weder Sie noch wir uns unnötige Sorgen um Ihre Kinder zu machen.

Unsere Kontaktdaten

Post AWO-GAR Nachmittagsbetreuung
Gymnasium am Rotenbühl
Neugrabenweg 66
66123 Saarbrücken

Telefon 0681 - 9369829
Mobil 0172 - 6648723
Mail <link AWO-GAR@gmx.de>AWO-GAR@gmx.de</link>
<link fgts.spn-awo@rotenbuehlgym.de>fgts.spn-awo@rotenbuehlgym.de</link>
<link SPNFGTSRotenbuehl@lvsaarland.awo.org>SPNFGTSRotenbuehl@lvsaarland.awo.org</link>  

Gez. Wolfgang Bethscheider
Lehrer / Geograph M. A.
(Einrichtungsleiter)   

Wir freuen uns darauf, Ihr Kind nachmittags pädagogisch und fachlich kompetent zu unterstützen und ihm während der Ferien ganztags eine möglichst interessante und vergnügliche Zeit zu gestalten !