Sie sind hier: Eingangsstufe / Von der Grundschule zu uns
Freitag, 21.09.2018

Brückenschläge von der Grundschule zu unserem Gymnasium

Für die meisten Kinder ist der Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende  Schule ebenso aufregend wie der vom Kindergarten in die Grundschule, denn mit diesem Schulwechsel werden wichtige Weichen gestellt für den Weg der Kinder durch unser Schulsystem. Die Begabung, die Leistungsfähigkeit und die Leistungsbereitschaft des Kindes in den letzten Grundschuljahren weisen auf eine Eignung für das Gymnasium hin. Eltern und Erziehungsberechtigte stehen vor der schwierigen Frage, welche Schulprofile gewählt werden sollen. Unser Gymnasium bietet drei Zweige zur Wahl an:

den allgemeinbildenden Sprachenzweig, den Bilingualen Englischzweig und den Sportzweig im Rahmen der Eliteschule des Sports und des Fußballs.

Unsere Schule bietet den Eltern der Grundschüler mehrere Möglichkeiten an, sich vorab umfassend zu informieren:

Kurz vor den Weihnachtsferien findet in der Aula der Schule ein Informationsabend statt, an dem von den Mitgliedern der Schulleitung die Schule mit ihren besonderen Profilen vorgestellt wird. Gern werden die zahlreichen Fragen der anwesenden Eltern beantwortet und anschließend kann man erste Kontakte knüpfen oder, wenn man weitere Fragen hat, sich einen Gesprächstermin geben lassen.
Immer sehr gut besucht ist unser Tag der Offenen Tür kurz vor dem Termin der Halbjahreszeugnisse, an dem Informationen über alle Fächer der Schule sowie ein umfassender Überblick über unsere Schulkultur gegeben werden. Eltern und ältere Schüler und Schülerinnen der Schule tragen mit bestimmten Aufgaben zum Gelingen dieses Tages bei. Auch stehen Vertreter aller Gremien, der Nachmittagsbetreuung, der Lehrbuchausleihe und des saarländischen Verkehrsverbandes für Fragen zur Verfügung.

Schon mit der offiziellen Anmeldung an unserer Schule beginnt der Prozess der Integration der neuen Schüler und Schülerinnen. Auf wichtige schulkulturelle Veranstaltungen (Theater-Aufführungen, Ausstellungen, Zirkus-AG-Vorführungen) im noch laufenden Schuljahr weisen wir schon bei der Anmeldung hin. Zum Ende eines jeden laufenden Schuljahres findet seit mehr als zehn Jahren ein Kennenlernabend für die neu angemeldeten Schüler und Schülerinnen der noch vierten Grundschulklassen und ihrer Familien statt. Schulleitung, Lehrerschaft und Elternvertretung arbeiten bei der Vorbereitung und Durchführung dieser besonderen Veranstaltung eng zusammen und schaffen somit eine Atmosphäre, die den Neuanfängern die Angst vor der unbekannten großen neuen Schule nehmen soll.
Nach einem kulturellen Programm, in dem hauptsächlich Unterstufenschüler und  -schülerinnen ihre musikalischen und sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen, werden die neuen Klassenlehrer und -lehrerinnen und ihre Vertreter vorgestellt und die Kinder bereits in ihren zukünftigen Klassen zusammengeführt.

Auch lernen die Kinder schon an diesem besonderen Tag ihre Klassenpaten - das sind Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Jahrgangsstufe - kennen, die ihnen hauptsächlich im ersten Jahr an der neuen Schule mit Rat und Tat zur Seite stehen werden. Die zukünftigen Klassen gehen mit ihren Klassenleitern und Paten für eine halbe Stunde in einen Klassenraum, um sich schon einmal ein bisschen kennenzulernen.
Danach gibt es noch ein gemütliches Beisammensein für alle. In manchen Jahren runden ein Konzert der Jazzband und/oder Darbietungen der Zirkus-AG GaRaffen unserer Schule diesen Kennenlernabend ab.

Der Eingewöhnungsprozess zu Beginn des neuen Schuljahres

So früh wie möglich sollen die neuen Schüler und Schülerinnen selbst die Verantwortung für ihr Lernen übernehmen. Wir helfen ihnen dabei, indem wir Orientierungstage und wöchentliche Klassenleiterstunden eingerichtet haben, an denen die Fünftklässler nicht nur das Gebäude und die wichtigen Informationswände kennen lernen, sondern unter anderem auch darin geschult werden, wie sie ihre eigenen Hausaufgaben effektiv erledigen und sich auf erste Tests und Klassenarbeiten vorbereiten können.
Seit mehr als zehn Jahren bietet unsere Schule ein mehrstündiges Elternseminar an. Das Angebot richtet sich an alle interessierten Eltern und Erziehungsberechtigten, die ihre Kinder bei Fragen zur Arbeitsorganisation und zu Lern- und Arbeitstechniken unterstützen möchten.
An diesem Seminarabend erfahren die Eltern, dass das Lernen ein Prozess ist, der von verschiedenen Faktoren bestimmt wird  und gleichzeitig erlernbar und steuerbar ist. Stichwörter sind hier: Motivation, Lernstrategien und Lerntechniken, Lerntypen, Arbeitsplanung und Arbeitsplatzgestaltung.
Die Inhalte des Seminars spiegeln das wider, was die Schülerinnen und Schüler in den Klassenleiterstunden erarbeitet und erlernt haben. Eltern und Kinder können sich im Anschluss an das Seminar über erfolgreiche Lerntipps austauschen. Unser Ziel ist es, mit den Schülern und Schülerinnen gemeinsam ein gutes und produktives Lernklima zu schaffen.
Zeitgleich findet eine klassenübergreifende Konferenz aller Lehrer und Lehrerinnen, die in der 5. Jahrgangsstufe unterrichten statt, zu der auch Vertreter der Nachmittagsbetreuung eingeladen werden. So ist gesichert, dass rechtzeitig eventuelle Lernprobleme oder Verhaltensauffälligkeiten bei Schülern und Schülerinnen angesprochen und Strategien eingeleitet werden können, diesen Problemen zu begegnen. Überaus wichtig ist für alle Lehrer und Lehrerinnen der Kontakt mit den Eltern und Erziehungsberechtigten, der durch regelmäßige fest terminierte Elternabende und persönliche Gespräche aufrechterhalten wird.
Seit dem Schuljahr 2009/2010 bietet unsere Schule auch für einige Schüler und Schülerinnen Förderunterricht in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik an.

Schule besteht aber nicht nur aus dem Unterrichtsalltag. Deshalb bieten wir gerade den neuen Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, sich aktiv an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften wie z.B. der sehr beliebten Zirkus-AG zu beteiligen.
Auch sind mehrere besondere Veranstaltungen für unsere Eingangsstufe fest im Schulkalender verankert: die von der Schülervertretung und den Paten und Patinnen organisierte Fünferparty und das Unterstufenvorspiel, an dem musikbegeisterte Schüler und Schülerinnen vor Mitschülern, Eltern und Lehrern auftreten können.
Die Paten und Patinnen organisieren häufig weitere Veranstaltungen wie z.B. gemeinsame Kinobesuche, die ebenfalls dazu beitragen sollen, dass sich die neuen Schüler und Schülerinnen an unserer Schule wohl fühlen.

Wir freuen uns in jedem Jahr von Neuem, in vielfältiger Weise den Schülern und Schülerinnen unserer fünften Klassen dabei helfen zu können, sich in unsere große Schule von über 1000 Schülern und Schülerinnen zu integrieren und ihnen möglichst schnell das Gefühl zu vermitteln, dazuzugehören.